Docteur Renaud, Mister Renard
La ballade de Willy Brouillard
Tant qu'il y aura des ombres
Devant les lavabos
Boucan d'enfer
Petit voleur
Olé
Vor den waschbecken
(Devant les lavabos)

Sie gehen immer zu zweit
Vor dem Abendessen, ganz diskret,
Um sich ein wenig die Frisur zu richten,
Um heimlich zu tuscheln
Und sich kleine Geständnisse anzuvertrauen
Was mag wohl der geheime Grund
Dieses mysteriösen Exils sein
Der sie auf dem Örtchen zurückhält?

Unsere Frauen
Vor den Waschbecken
Pudern sie sich die Nasenspitze nach
Malen sich kirschrote Lippen
Unsere Frauen
Im Licht der häßlichen Neonröhren
Öffnen sie ganz unauffällig
Einen weiteren Knopf ihrer Bluse

Sie drehen sich und werfen über ihre Schulter
Einen Blick zurück auf ihr Spiegelbild
Nicht sehr selbstsicher, um sich zu vergewissern
Dass ihr hübscher Hintern noch da ist
Und nicht Opfer eines Unglücks oder auch des Zufalls wurde
Dann, unschuldig, aber mit erhobenem Kopf
Erhalten wir sie endlich wieder zurück
Parfümiert wie für einen anderen

Unsere Frauen
Vor den Waschbecken
Ob sie wohl von mir, von uns sprechen?
Ob wohl Schimpfwörter fallen?
Unsere Frauen
Im Licht der häßlichen Neonröhren
Waschen sie sich zum Schein die Hände
Die doch so hell sind wie weißes Brot

Eines Tages dann verschwinden sie
Ohne eine Adresse zu hinterlassen
Gerade mal ein paar Worte
Auf dem Badspiegel
Mit ihrem Lippenstift
Schreiben sie oft nur in blutender Schrift:
"Adieu, du Mistkerl"
Und tatsächlich gibt es keine treffenderen Worte

---
Traduction : Kathrin
Retour à la disco